Reime Verse Poesie Prosa
Geburtstagsgedichte kurze Geburtstagsgedichte
Liebesgedichte Kindergedichte Lustige Gedichte Englische Gedichte









  Home Gedichte Zitate Sprüche Kontakt Blog

Weihnachtsgedichte

Besinnliche und kurze Gedichte für Weihnachten. Klassische und moderne, sowie Text-Beispiele und Bilder Sprüche für Karten.

Ein Lichtlein angemacht

Wo Kugeln gross wie Bälle
an den grünen Zweigen hängen,
wo kunterbunt ein Lichtlein angemacht
und hinterm Tisch ein Lausbub
mit den Kerzen um die Wette lacht,
da wirds wohl Weihnachten sein.

(© Monika Minder)



© Bild Monika Minder, darf für private Zwecke=offline (Karten, Mails) gratis genutzt werden. > Nutzung Bilder

Bild-Text

Liebe ist teilen.

(© Monika Minder)

Winter liegt auf allen Wegen

Winter liegt auf allen Wegen,
still in lauter Seligkeit.
Ich möcht die Hand in deine legen
Bis es vergeht, das alte Leid.

Lichter leuchten hell vom Baum,
Noch ist kein Glück zerronnen,
Und wenn's noch lebt im Traum,
Wärmt auch die Wintersonne.

(© Beat Jan)

Der Frost haucht

Der Frost haucht zarte Sternenspitzen
Geheimnisvoll ans Fensterglas.
Kunstwerke zieren bis an seine Ritzen
Aus Eisblumen das Scheibenglas.

Plötzlich scheint ein Zauber durch diese weisse Hülle,
Herzen öffnen sich und horchen seiner Stille.
Träume von Weihnachten sind endlich aufgewacht,
Leise fällt der Schnee in eine einsame Nacht.

(© Monika Minder)

Dämmerzeit

In meinem Stüblein sitz' ich stille,
Dieweil es an die Fenster schneit. -
Gedankenvolle Dämmerstunde,
Gedankenvolle Einsamkeit!

Und drunten wogt es in den Gassen,
Die Glocken läuten zum Gebet;
Da denk' ich dein, die ich verlassen,
Da denk' ich dein, wie's dir wohl geht?

Ich press' das Haupt in meine Hände,
Mir wird so weh, so wunderlich …
Als wüßt' ich es in dieser Stunde,
Wie du dich härmst daheim um mich!

(Karl Stieler 1842-1885, deutscher Dichter)

Es bleibt ein kleines Glück

Es bleibt ein kleines Glück
Ein Tropfen nur im grossen Strom
Doch weihnachtlich geschmückt
Wächst in jedem Herzen ein neues Samenkorn.

(© Monika Minder)


Schnee auf Zweig

© Bild Monika Minder, darf für private Zwecke=offline (Karten, Mailings...) kostenlos genutzt werden.

Bild-Text

Möge dir der Himmel immer nah sein
und stets eine Chancen dir den Weg weisen.

(© Monika Minder)





Engel, Bengel...

Was fliegt nicht alles durch die Lüfte,
Engel, Bengel und so süsse Düfte.
Sternlein gross und Sternlein klein,
Ein Bäumlein gar mit Lichterschein.
Hoffnung, dass sich alles mildet
Und Liebe nie verschwindet.

(© Hanna Schnyders)

Ein Traum

Eines Nachts, ich träumte so vor mich hin
von grünen Tannen mit hellen Lichtern drin.
Mit roten Ohren sass ich auf Mutters Schoss
und flehte: "lass mich bloss nicht los!"

Ich wollte warten bis es Morgen ist,
doch da ein Engel mit weissem Gesicht.
O Herz, das muss ein Zeichen sein
Schau, wie der Weihnachtsbaum sich neigt!

O Welt, da bist du wieder
Komm sing mit mir die schönen Lieder! -
Da wacht ich auf aus meinem Traum
und suchte vergebens nach dem bunten Weihnachtsbaum.

Müde schon im Morgenschein
schlief ich nach dem Traume wieder ein.
Auf den Lippen noch ein zärtlich Lächeln
Mutter sagte: "bald ist Weihnachten
und dein Traum wird immer echter."

(© Monika Minder)

Weihnachtswunsch

Ich wünsche dir zur Weihnachtszeit
viel Kerzenlicht und Heiterkeit.
Und dass der Schein der Zeit
erwache aus der Dunkelheit.
Lichterglanz und süsser Duft
liegen leicht in dieser Luft.
Leg dein eignes Reich in diese Welt
Sie braucht es - gerade in dieser Zeit.

(© Monika Minder)

> weitere Weihnachtswünsche

Zigeuners Weihnachten

Durch das Dunkel des Waldes überm Tannenreis,
da flackert’s wie Lichter, so brennend und heiss.
Da traben die Wölfe und bellen und schrei’n
mit eine einsame Christnacht ein -
denn heut soll der Heiland geboren sein.
Müd’ lös’ ich die Riemen am rissigen Schuh
und lausch den verlorenen Glocken zu.
Durch so viel Land ich auch schon schritt,
stets zog mir das liebliche Märchen mit,
daß Gott am Kreuze für mich auch litt.
Und plötzlich werden die Augen mir nass,
ich wein’ und bete und weiss nicht was.
"O du Gottessohn, du Marienkind,
erbarm’ dich der Seelen in Wald und Wind,
die so wie ich in der Irre sind!"

(Georg Busse-Plama 1876-1915, deutscher Literat)

Es wurde viel gehofft

Es wurde viel gehofft
und viel verloren.
Träumen enden oft
und bald sind sie erfroren.

Wärme braucht es doch
Nicht Glanz und Ruhm.
Liebe ist kein Loch
Vielmehr ein Tun.

(© Monika Minder)


verschneiter Winterast

© Bild Monika Minder, darf für private Zwecke=offline (Karten, Mails) kostenlos genutzt werden.

Bild-Text

Ein kleines Wort -
Danke - findet zu dir,
weil grosse Worte für alles,
was ich sagen möchte,
zu klein sind dafür.

(© Monika Minder)





Das Licht, das goldne Licht

Das Licht, das goldne Licht
Vertreibt die Seelenschatten
Im Herzen wird es langsam licht
Vorbei das Irren auf den Totenmatten.

Lass deine Seele aus der Brust
Liebe ist geboren
Küss die Herzenslust!
Das goldne Licht trägt heute eine Krone.

(© Monika Minder)

Können Herzen zur Krippe werden

Schnell eilen die Tage dahin,
Die Natur vergräbt sich in die Nacht.
Was alles neu beginnt,
Hast du dir ausgedacht.
Der Schmerz, die Lust,
Das Leben in der Brust.
Ach, könnten Herzen doch zur Krippe werden
Wieviel Liebe gäbe es mehr auf unsrer Erde!

(© Monika Minder)

Süsser Friede

Tannen strecken ihre Zweige aus,
Erleuchten jeden Pfad.
Bald bist auch du zu Haus,
Verlässt den langen Tag.
Was will der Schmerz in dieser Nacht,
Was rüttelt er dich nieder?
Wo Herrlichkeit im Herzen lacht,
Lebt süsser Friede!

(© Monika Minder)

Weihnachtlich

Herz, mein Herz, was soll ich sagen
Es duftet weihnachtlich in dieses Tagen.
Zauberfäden funkeln überm Tannenwald
Von Glockenläuten leis durchhallt.
Jeder will den schönsten Baum
Für seinen eigenen Märchentraum.

(© Monika Minder)

Dezemberabend

Dezemberabend, erste Flocken feuchten;
Aus der Ferne zarter Duft.
Hoffnungsvoll durchleuchtet
Ein Stern die flockentrübe Luft.

Glockenklänge beben
Summend durch mein Ohr.
Aus der Masse heben
reinste Klänge sich empor.

Goldne Lichter zittern
Über meine Seele hin.
Seit ich deinem Leuchten
Einst begegnet bin.

(© Monika Minder)


Schnee auf Ast

© Bild Monika Minder, darf für private Zwecke=offline (Karten, Mails) gratis genutzt werden.

Bild-Text

Sammle Licht aus jeder Finsternis.
Es heilt den Riss, der in der Liebe ist.

(© Monika Minder)

Süsse Zeit geborgner Gefühle

Süsse Zeit geborgner Gefühle
Gedanken an die Kinderzeit
Mitten im Weltgewühle
Leise Herrlichkeit.

Noch steh ich da mit Wehmutsschmerz
Staunend in der Dämmerung Stunden
Getrübt mein Blick vom kalten Herz
Klingt vertrauter Klang an alte Wunden.

Geige tönt und Flöte
Und die Kinder singen
Weihnachtlich in der Abendröte.
Mein Herz beginnt zu springen.

(© Monika Minder)

Dezemberzeit - Weihnachtszeit

Du schöne glitzernde Dezemberzeit
Bringst Weihnachten uns vorbei
Alle Jahre wieder
Wandeln wir in deiner Spur
Singen alte neue Lieder
Denken an die göttliche Natur.

(© Monika Minder)

Weitere moderne Weihnachtsgedichte
Christbaum
Weihnachtszauber

Kurze Weihnachtsgedichte

Verzaubert liegt die Welt in weiss

Verzaubert liegt die Welt in weiss,
Noch immer fallen Flocken leis.
Verzaubert scheint die Sternenzeit
Und immer wieder werden Herzen weit.

(© Monika Minder)


Schnee auf Ast

© Bild Monika Minder, darf für private Zwecke=offline (Karten, Mails) kostenlos genutzt werden.

Es bleibt ein kleines Glück

Es bleibt ein kleines Glück,
ein Tropfen nur im grossen Strom.
Doch weihnachtlich geschmückt,
wächst in jedem Herzen ein neues Samenkorn.

(© Monika Minder)

Keine Lampe und doch so viel Licht

Keine Lampe und doch so viel Licht
So nackt und doch so voller Pracht.
Auf Heu und Stroh ganz ärmlich,
und doch vergoldet sich die Welt alljährlich.

(© Monika Minder)

Heilige Nacht

Still ist es in der Heiligen Nacht
Alles hält den Atem an
Wie wenn jemand über alles wacht
Geht bald ein Lichtlein an.

(© Monika Minder)

Der Zauber dieser Zeit

Der Zauber dieser Zeit, wie kann es sein,
Dass man so lieb sie haben kann,
Was macht sie aus? Erzähle!
Es liegt darin ein weicher Klang,
Viel Kindheit mit Gesang
Und jede Menge Seele.

(© Monika Minder)

Geschrieben nach einer Idee des Gedichtes "Ein kleines Lied" von Marie von Ebner-Eschenbach.

Dankend

Vielleicht, dass sich das Dunkle jetzt verliert
Und ein Zauber sich ins Herz verirrt,
Dass Zeiten sich verändern -
Dankend, aus unseren Händen.

(© Monika Minder)

Es trägt der Sehnsucht Hoffnung

Es trägt der Sehnsucht Hoffnung
dich in die stille Zeit.
Sie wächst aus dem Geheimnis
und macht die Seele weit.

(© Monika Minder)

Wenn Weihnachten bald schon ist

Wenn Weihnachten bald schon ist,
schreib ich dir ein kleines Gedicht.
Denn dann entzünden sich die ersten Kerzen,
und es glüht weihnachtlich in vielen Herzen.

(© Monika Minder)

> Weihnachtssprüche

Textbeispiele für Weihnachts-Karten

1. Textbeispiel mit kurzem Weihnachtsspruch

Freude ist keine Gabe des Geistes,
sie ist eine Gabe des Herzens.

(Ludwig Börne)

Liebe/r ...

Endlich! Weihnachten steht vor der Tür. Das Herz müssen Sie nicht extra öffnen, weil es schon offen ist, und das macht Sie uns zu einer liebevollen Mitarbeiterin.

Ich danke Ihnen von Herzen für Ihre Treue und wünsche Ihnen und Ihren Lieben eine ruhige und erholsame Weihnachtszeit.

Weihnachtliche Grüsse ...

(© Textbeispiel von Monika Minder)





2. Textbeispiel mit kurzem Weihnachtsgedicht

Es leuchtet jedes Haus
Die Fenster bunt geschmückt.
Alles zeichnet sich so festlich aus
Viele Kinderherzen sind beglückt.

(Monika Minder)

Liebe/r ...

Wie schön, dass es Weihnachten gibt und damit viele schöne Erinnerungen an die Kinderzeit. Auch ein Licht, das wir im Herzen tragen.

Ich möchte diese besondere Zeit nutzen, um dir ein schönes Fest im Kreise deiner Familie zu wünschen und hoffe, dir mit dieser Flasche Wein einen langen Winterabend erhellen zu können.

Herzliche Grüsse ...

(© Textbeispiel und Gedicht von Monika Minder)

> mehr Textbeispiele für geschäftliche und private Grüsse

Bekannte und klassische Weihnachts-Gedichte

Zwei Lichtlein

Es zieht von deinem Fenster
Ein Lichtlein in die Nacht,
Das hat in meinem Herzen
Ein zweites Licht entfacht.
Ich muss es immer denken
Und denk es doch nicht aus:
Fänd doch dies eigne Lichtlein
Zum Licht in deinem Haus!
Das gäbe dann ein Leuchten
Und Strahlen Nacht und Tag,
Zwei Lichtlein brennen heller,
Als eines brennen mag.

(Ernst Goll 1887-1912, österreichischer Schriftsteller)

Quelle: Ernst Goll, Im bitteren Menschenland, Nachgelassene Gedichte, Leykam Verlag Graz, 1912.



Bethlehem und Golgatha

Er ist in Bethlehem geboren,
der uns das Leben hat gebracht,
und Golgatha hat er erkoren,
durchs Kreuz zu brechen Todes Macht.

Ich fuhr vom abendlichen Strande
hinaus, hin durch die Morgenlande;
und Grösseres ich nirgends sah,
als Bethlehem und Golgatha.

Wie sind die sieben Wunderwerke
der alten Welt dahingerafft,
wie ist der Trotz der ird'schen Stärke
erlegen vor der Himmelskraft!

Ich sah sie, wo ich mochte wallen,
in ihre Trümmer hingefallen,
und steh'n in stiller Gloria
nur Bethlehem und Golgatha.

O Herz, was hilft es, dass du kniest
an seiner Wieg' im fremden Land!
Was hilft es, dass du staunend siehst
das Grab aus dem er längst erstand!

Dass er in dir geboren werde
und dass du sterbest dieser Erde
und lebest ihm, nur dieses ja
ist Bethlehem und Golgatha.

(Friedrich Rückert 1788-1866, deutscher Dichter)

> weitere Klassische Weihnachtsgedichte

Weihnachtsgedichte für Kinder
Lustige und besinnliche Weihnachtsverse zum Auswendig lernen und Vortragen, für gross und klein.

Die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas Evangelium
und schöne andere Geschichten und Gedichte rund um die heilige Zeit.

Liebesgedichte
Schöne Gedichte und Sprüche. Passen immer.

Morgen kommt der Weihnachtsmann
Text und Noten des deutschen Weihnachtsliedes auf der Enzyklopädie von Wikipedia.

Weisheiten Zitate für Weihnachten
Nachdenkliche Lebensweisheiten für die besinnliche Zeit. Eignen sich für Karten oder andere Wünsche.

Kostenlose Weihnachtsbilder
Schöne Fotografien für Karten oder Basteleine, die Sie gratis nutzen können.

Geschenk- und Bücher-Tipps

Aber dieses Jahr schenken wir uns nichts! Geschichten vom weihnachtlichen Wahnsinn






Praktische Zettelbox mit Sprüchen

Mehr Weihnachtsgedichte

Adventsgedichte Neujahrs-Gedichte
Nikolausgedichte Weihnachtsgedichte
Weihnachtssprüche Weihnachtsprosa
Weihnachtsverse Weihnachtszitate
Wintergedichte Weihnachtsgrüsse
geschäftlich Weihnachtswünsche
Winter Gedichte Lebensweisheiten
klassische Gedichte Hoffnung
Weihnachtstexte kurz

nach oben

Copyright© by www.gedichte-zitate.com - Impressum - Sitemap - Nutzungsbedingungen