Reime Verse Poesie Prosa
Geburtstagsgedichte kurze Geburtstagsgedichte
Liebesgedichte Kindergedichte Lustige Gedichte Englische Gedichte
Weihnachtsgedichte Neujahrsgedichte






Zitat des Tages
  Home Gedichte Zitate Sprüche Kontakt Blog

Trauer Sprüche

Kurze Trost- und Trauersprüche - Anteilnahme

Einfühlsame Worte der Anteilnahmem und des Trostes sind bei Trauer besonders wertvoll. Hier erhalten Sie schöne, poetische und kurze Trauersprüche sowie schöne Naturbilder mit Sprüchen zum Ausdrucken für eine Karte. Liebevolle Worte, Zitate. Lebensweisheiten und Textbeispiele zu den Themen Trost, Abschied, Liebe, Erinnerung... zum Nachdenken oder Schenken.

Blumenstrauss

Das Leiden hat ein Ende.
In einem anderen Zimmer
wartet ein Blumenstrauss
auf dich.

(© Monika Minder)



Naturfoto Hasle im warmen Gegenlicht

© Bild gedichte-zitate.com, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) gratis verwendet werden. Z.B. für eine Karte. > Nutzung Bilder

Bild-Text

In jeder Träne lebt ein Tropfen Erinnerung und mit ihr ein Licht, das weiterlebt.

(© Monika Minder)

Türe schliessen

Auch wenn du deine Türe schliesst,
wird der Himmel dich finden,
werden die Wolken dich tragen,
und die Sterne dir leuchten.

(© Beat Jan)

Dein Himmel

Ich weiss nicht, wo dein Himmel ist,
aber ich weiss, dass du in unserem Herzen
wie ein Stern weiter leuchten wirst.

(© Monika Minder)

S P R U C H kurz
Erinnerungen malen Bilder an den Horizont mit Goldsternen am Himmel, die ewig leuchten.

(© Beat Jan)

Letzter Sonnenstrahl

Der letzte Sonnenstrahl
versinkt nach und nach
in eine lange Nacht,
in einen langen Schlaf.

(© Hanna Schnyders)

SPRUCH kurz
Jeder Atemzug jedes Menschen hinterlässt eine Spur.

(© Wilhelm Schmid)

Deine Spur

Und dann
hattest du Schnee in den Augen
und deine Spur führte in den Himmel -
Ganz leise.

(© Monika Minder)

S P R U C H kurz
Rauhreif legt sein Kleid auf unsere Seelen und lässt uns zur Ruhe kommen.

(© Hanna Schnyders)

Wenn ein Herz gen Himmel fährt

Das ist der schmerzlichste Klang,
den jeder Mensch erlebt,
wenn in einem leisen Wort,
ein Herz gen Himmel fährt.

(© Monika Minder)

S P R U C H kurz
Die Sterne leuchten, weil es dir gut geht.

(© Jo M. Wysser)

Hellster Schein

Wo du deinen hellsten Schein verlierst,
Mond, du trauter, leiht der Himmel dir ein Lied
und singt dich leise weiter, immer weiter.

(© Beat Jan)


Gräser im Abendlicht

© Bild gedichte-zitate.com, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) kostenlos genutzt werden. Z.B. für eine Karte.

Bild-Text

Alle Stufen des Lebens sind Augenblicke der Liebe.

(© Monika Minder)



Vergissmeinnicht

Vöglein fliegt über`s Dach,
sieh! Vergissmeinnicht am Bach.
Fliegt in die Seele ein Schnee,
irgendwann tut`s nicht mehr weh.

(© Anna-Lena Mil)

Die liebste Sonne

Die liebste Sonne glühte und versank
in eine zeitlose Ruh.
Es bleibt ein milder Klang
auf ewig Du.

(© Monika Minder)

G E D A N K E

Wenn es einmal so ist, dass dir nichts bleibt, das dich wärmt, dich erfüllt, dich mit Liebe beseelt. und du dich in einem tiefen Tal befindest, wo du denkst, tiefer geht nicht, dann ist doch immer noch etwas da. Eben dieses tiefe Tal. Und vielleicht muss man manchmal in so ein Tal sinken, damit dieser Kern, der da in uns ist und der trotzdem sich aufrichten will, erspürt wird. Dieses "Ich bin" und "ich kann trotzdem leben", möchte leuchten.

(© Milena A.L.)

Schlafen dürfen

Schlafen dürfen, wenn man müde ist,
hinter sich lassen, wenn man getragen hat,
mit Vertrauen und Mut. Es ist gut!

(© Monika Minder)

S P R U C H kurz
Harmonien ziehen ein, der Tag blüht für dich.

(© M.B. Hermann)

Welt vergeht

Wenn eine Welt vergeht in allen Dingen,
Du dich zum Himmel drehst,
wie sollten da nicht alle Blumen singen.

(© Hanna Schnyders)



© Bild gedichte-zitate.com, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet) gratis verwendet werden.

Bild-Text

Trauer ist die Brücke zur Liebe, die in der Erinnerung zu etwas Kostbarem und Ewigem wird.

(© Monika Minder)

Alles verändert sich

Alles verändert sich
mit dem,
der neben mir ist
oder neben mir fehlt.

(© Sylke-Maria Pohl)

Text hier veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von Wolfgang Pohl.

S P R U C H kurz
Erst wenn wir durch die letzte Einsamkeit gegangen sind, spüren wir den Hauch der Ewigkeit.

(© Monika Minder)

Alles erneuert sich

Alles erneuert sich, die Farben fliegen
und werden auf dem Boden der ewigen
Liebe neu gemischt.

(© Milena A.L.)

S P R U C H kurz
Wenn der leise geheimnisvolle Klang der stillen Nacht mich anweht, spüre ich den Weg der Hoffnung.

(© Beat Jan)

Mit deiner lieben Hand

Mit deiner lieben Hand
gemeinsam in ein anderes Land.
Still hinübergeträumt.
Die Ruhe singt.

(© Monika Minder)


Naturfoto mit Abendstimmung über Landschaft mit Baum und Feld

© Bild gedichte-zitate.com, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet und nicht kommerziell) kostenlos verwendet werden. Z.B. für eine Karte.

Bild-Text

Wo ein Licht war, zieht Unbekanntes ein.

(© Monika Minder)



Ungeweinte Tränen

In jeder Seele bleiben ungeweinte Tränen.
Tropft Schmerz in die Zeit zurück,
dann macht der Himmel seine Türen auf.

(© Monika Minder)

> Trost Sprüche

S P R U C H kurz
Und seit jeher war es so, dass die Liebe erst in der Stunde der Trennung ihre eigene Tiefe erkennt.

(Kalil Gibran, 1883-1931)

Textbeispiele für Trauerkarten oder Briefe

1. Textbeispiel mit kleinem Gedicht

Als du noch bei mir warst,
war vieles voller Abschied.
Jetzt, wo du nicht mehr da bist,
ist vieles voller Nähe.

(© Monika Minder)

Liebe/r ...

Mit Betroffenheit habe ich vom Todesfall Ihres geliebten Mannes erfahren. Ich möchte Ihnen von Herzen mein Beileid aussprechen und Ihnen viel Kraft und alles Gute wünschen.

In Gedanken bei Ihnen grüsse ich Sie freundliche ...

(© Textbeispiel gedichte-zitate.com)


Naturfoto mit Pusteblumen schwarzweiss und Text Herzliche Anteilnahme

© Bild gedichte-zitate.com, darf ausgedruckt und privat (nicht im Internet) gratis verwendet werden. Z.B. für eine Karte.

Bild-Text

Herzliche Anteilnahme

2. Textbeispiel mit Spruch

Trauer ist die Brücke zur Liebe, die in der Erinnerung zu etwas Kostbarem und Ewigem wird.

(© Monika Minder)

Liebe/r ...

Wenn Zeiten kommen, in denen das Herz keine Ruhe findet, und Worte kaum trösten können, sind wir im tiefsten Innern am meisten gefordert.

Ich möchte dir sagen, dass ich in diesen schweren Zeiten sehr viel an dich denke und für dich bete. Ich möchte, dass du weisst, dass du auf mich zählen kannst. Melde dich einfach, wenn du Lust dazu hast. Ich bin da.

In tiefer Verbundenheit wünsche ich dir viel Kraft und Liebe. Ich denke an dich, herzlichst ...

(© Textbeispiel gedichte-zitate.com)


Herbstblatt schwarzweiss

© Bild gedichte-zitate.com darf nicht im Internet und nicht kommerziell genutzt werden. Darf für eine private Karte ausgedruckt werden.

Bild-Text

Ich sterbe, aber meine Liebe zu euch stirbt nicht. Ich werde euch vom Himmel herab lieben, wie ich euch auf Erden geliebt habe.

(Hieronymus, 347-420)

> Trauer Gedichte

Kurze Trauersprüche

Eine Rose in der Hand

Eine Rose in der Hand
nachdem ein Blatt
in den Sand gefallen ist.

(© Monika Minder)



In der Trauer

In der Trauer lebt die Liebe weiter.

(© Elisabeth Lukas, 1942, österr. Psychologin)

Dein Baum

Dein Baum trägt keine Blüten mehr,
doch nichts ist leer, was je gelebt.

(© Monika Minder)

Die Liebe ist...

Die Liebe ist immer in allem zu finden, wie die Harmonie in der Musik.

(© Beat Jan)

Dein Blick

Ich kann deinen Blick nicht mehr finden.
Wo bist du?

(© Monika Minder)



Im Dunkeln

Im Dunkeln finden wir das Licht.

(© M.B. Hermann)

Blumen

Blumen wachsen in den Himmel.
Das macht sie ewig.

(© Monika Minder)

Sterne sind

Sterne sind, wo wir sind.

(© Jo M. Wysser)

Zeit der Ewigkeit

Die Zeit der Ewigkeit ist eine Blume, die nie welkt.

(© Monika Minder)

Vergänglich

Was blüht vergeht, was erfreut vergeht.
Keine Frucht die ewig lebt.

(© Beat Jan)

Es weht ein Blatt

Es weht ein Blatt
vom Lebensbaume
in einer getragenen Ruh
der Ewigkeit zu.

(© Monika Minder)

Ich singe

Ich singe und möchte doch weinen.
Ich danke und möchte doch schreien.
Schlaf mein Freund, schlafe!

(© Monika Minder)

Deine Liebe

Deine Liebe, deine Müh -
Liebe gute Mutter, ruhe nur.

(© Monika Minder)

Du hast getragen

Du hast getragen, nun wirst du getragen,
sachte in eine selige Ruhe.

(© Monika Minder)

Was einmal geleuchtet hat

Was einmal geleuchtet hat,
leuchtet immerfort.

(© Monika Minder)

In Erinnerung

Es war schön mit dir.
Die Erinnerung wird uns wärmen.

(© Monika Minder)

> Abschied Sprüche

Klassische bekannte & unbekanntere Trauer Sprüche (gemeinfrei)

Im Gedächtnis

Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
Der ist nicht tot, der ist nur fern.
Tot ist nur, wer vergessen ist.

(Immanuel Kant, 1724-1804, deutscher Philosoph)



Spuren der Liebe

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.

(Albert Schweitzer, 1875-1965, elsässischer Theologe, Philosoph)

Das Meer

Das Meer hat seine Perlen,
der Himmel hat seine Sterne.
Aber mein Herz, mein Herz
hat seine Liebe.
Groß ist das Meer
und der Himmel,
doch größer ist mein Herz
und schöner als Perlen
und Sterne leuchtet
und strahlt meine Liebe.

(Nachruf, Autor unbekannt)

S P R U C H kurz
Mit einem Bild möchte ich etwas Tröstliches sagen, so wie Musik tröstlich ist.

(Vincent van Gogh, 1853-1890, holländischer Maler und Grafiker)

Rose

Rose, oh reiner Widerspruch,
Lust,
Niemandes Schlaf zu sein
unter soviel Lidern.

(Rainer Maria Rilke, 1875-1926, deutsch-österreichischer Dichter)



Herbstblatt schwarzweiss

© Bild gedichte-zitate.com, darf nicht im Internet und nicht kommerziell genutzt werden. Darf für eine private Karte ausgedruckt werden.

Bild-Text

Das Leben ist kurz, aber doch von unendlichem Wert, denn es birgt den Keim der Ewigkeit in sich.

(Franz von Sales, 1567-1622)

Trauriges

Es gibt viel Trauriges in der Welt und viel Schönes. Manchmal scheint das Traurige mehr Gewalt zu haben, als man ertragen kann, dann stärkt sich indessen leise das Schöne und berührt wieder unsere Seele.

(Hugo von Hofmannsthal, 1874-1929), österreichischer Lyriker, Dramatiker, Erzähler)

S P R U C H - Z I T A T
Wie wir mitten im Leben vom Tode umfangen sind, so müsst ihr jetzt auch ganz fest überzeugt sein, dass wir mitten im Tode vom Leben umfangen sind.

(Johannes Calvin, 1509-1564, schweizer Reformator)

Ein guter, edler Mensch

Ein guter, edler Mensch, der mit uns gelebt,
kann uns nicht genommen werden,
er lässt eine leuchtende Spur zurück
gleich jenen erloschenen Sternen,
deren Bild noch nach Jahrhunderten
die Erdbewohner sehen.

(Thomas Carlyle, 1795-1881, schottischer Essayist, Historiker)

S P R U C H kurz
Niemand, den man liebt, ist jemals tot.

(Ernest Hemingway, 1899-1961, US-amerikanischer Schriftsteller)



Um die Welt

Um die Welt in einem Sandkorn zu sehen
und den Himmel in einer wilden Blume,
halte die Unendlichkeit auf deiner flachen Hand
und die Stunde rückt in die Ewigkeit.

(William Blake, 1757-1827, englischer Dichter)

S P R U C H kurz
Leise an Dir weht der Flügel meiner Zärtlichkeit vorbei.

(Rainer Maria Rilke, 1875-1926)

Mein gewisser Glaube

Und so ists mein gewisser Glaube,
dass am Ende alles gut ist
und alle Trauer nur der Weg
zu wahrer heiliger Freude ist.

(Friedrich Hölderlin, 1770-1843, deutscher Lyriker)

S P R U C H kurz
Mein ganzes Wesen verstummt und lauscht, wenn der leise geheimnisvolle Hauch des Abends mich anweht.

(Friedrich Hölderlin)

Ich weiss nicht

Ich weiss nicht, was soll es bedeuten
Dass ich so traurig bin;
Ein Märchen aus alten Zeiten,
Das kommt mir nicht aus dem Sinn.

(Heinrich Heine, 1797-1856, deutscher Dichter, Schriftsteller)

S P R U C H - Z I T A T
Traum und Begeisterung sind nur süsse Ahnung von drüben; wie ein mächtiger Ton klingt sie nur leise von fern.

(Franz Rudolph Hermann, 1787-1823)

Wenn ich Abschied nehme

Wenn ich Abschied nehme,
will ich leise gehn,
keine Hand mehr drücken,
nimmer rückwärts sehn.

(Nachruf, Autor unbekannt)

S P R U C H - Z I T A T
Dieses Leben in der Welt ist – mit allem, was es enthält – ein Traum. Das Erwachen aus diesem Traum ist der Tod.

(Kalil Gibran, 1883-1931)

O wär mein Lieb jene Rose roth

O wär' mein Lieb jene Rose roth,
Die wächset auf des Schlosses Zinn',
Und wär' ich selbst ein Tropfen Thau,
Dann sänk' ich auf die Rose hin.

(Anonymer schottischer Dichter)

übersetzt von Eduard Fiedler, 1817-1850

Mehr Trauersprüche
Trostsprüche
Liebessprüche
Meine Empfehlung für Danksagungen und Bibelverse:
Füllfederhalter auf Blatt mit Thank you
www.gedichte-danke-sprueche.net

Geschenk- + Bücher-Tipps

Es ist okay, wenn du traurig bist: Warum Trauer ein wichtiges Gefühl ist und wie wir lernen, weiterzumachen





Tasse bedruckt mit Spruch

Tasse bedruckt mit Spruch Liebe


Weil du mir so fehlst

Lebensweisheiten
Hier gibt es sinnvolle und einfühlsame Zitate und Weisheiten über verschiedene Themen des Lebens.

Trauerbegleitung
Was ist Trauer? Informationen, Hilfreiches, Tröstendes, Selbsthilfegruppen und Netzwerke.

Kostenlose schwarz-weiss Bilder
Schöne schwarz-weiss Fotos, die Sie gratis nutzen können. Passen gut für Trauerkarten oder Anteilnahme.

Traurige Sprüche
Einfühlsame Worte über das Leben und den Tod, über Trennung und Liebe. Traurige Sprüche zum Nachdenken mit Bildsprüchen zum Gratis verwenden.

Trauer Begriffserklärung
Die Begriffserklärung aus psychologischer Sicht. Der Wissens-Artikel bei Wikipedia.

Mehr Trauer Texte

Danke Sprüche zum Nachdenken Trost
Lebensweisheiten Trauergedichte Liebe
Sterne Hoffnung Trauer Abschied
Enttäuschung Zuversicht Glück
Gott LiebesgedichteFreundschaft

nach oben

Copyright© by gedichte-zitate.com - Impressum - Nutzungsbedingungen - Sitemap